Dinosauerie_erfolg_Warum

Mein heutiger Blogbeitrag, der erläutert, warum es so wichtig ist für Erfolg in der Kommunikation, das eigene WARUM zu kennen und auch zu kommunizieren, erscheint nicht nur digital, sondern auch analog zwischen zwei Buchdeckeln im Rahmen des Buchprojektes „Frida“.

„Frida“ (#frida16) ist ein spannendes Off- und Online-Projekt von der Redemacherin Judith Torma Gonçalves, in dem Trainer, Berater, Blogger und andere Profis ihre Sicht auf unterschiedliche Aspekte der Kommunikation in kreativer Form zu Papier bringen. Hier geht es zu ihrem Rhetorik Blog.

Als Buch zum ‚anfassen’, reist Frida seit Januar 2011 durchs Land. Als Ergänzung und Vertiefung der Buchbeiträge schreiben die beteiligten Autoren Artikel in ihren Blogs.

 

Aspekte der Kommunikation: #frida16 ist ein spannendes Off- und Online-Projekt von rhetorikblog.com @jeanbouffier click to tweet

 

Also warum, warum?
Wenn Sie nicht gerade ein revolutionäres Angebot entdecken, auf das die Welt geradezu gewartet hat (die kalte Fusion z. B.) oder mit einem riesigen Marketing-Budget aufwarten können oder Sie so unglaublich charismatisch sind, dass Ihnen die Menschen in Scharen hinterher laufen, passiert Erfolg nicht über Nacht. Er passiert in kleinen Schritten. So wie man auch einen riesigen Dinosaurier essen würde. Stückchen, für Stückchen.

Das was Menschen bei erfolgreichen Menschen immer nur sehen, ist die Spitze eines Eisberges.

Eisberg_Frieda_2016

 

Das wissen Sie vermutlich schon alles und fragen sich, was ich Ihnen eigentlich sagen will.

Falsch: Erfolg geht leicht – Richtig: Erfolg geht leicht. Warum stimmt das trotzdem beides?

Viele Menschen haben die Grundüberzeugung, dass Erfolg nur durch HARTE und SCHWERE Arbeit zu bekommen ist. Das ist ein Unterschied zu VIEL Arbeit. Denn auch viel Arbeit kann sich LEICHT anfühlen. Nämlich dann, wenn man liebt, was man tut und einen tieferen Sinn darin sieht. Damit kommen wir zum zentrale Erfolgsfaktor zum erreichen von Zielen:

Dranbleiben

 

Der zentrale Erfolgsfaktor zu erreichen von Zielen: Dranbleiben, weitermachen, nicht aufgeben @jeanbouffier click to tweet

 

Nicht aufgeben. Weitermachen. Wenn etwas nicht klappt, etwas anderes versuchen. Mehr von dem tun, was funktioniert. Nicht am Problem fest beißen, sondern die Energie in Richtung einer Lösung richten.

Dran bleiben werden Sie aber nur wenn Sie:

> Ihr Ziel genau kennen

> Mit Leidenschaft das machen, was Sie tun.

Die meisten Menschen geben kurz vor dem Ziel auf. Weil irgendwas fehlt, für den letzten Zentimeter. Entweder weil sie keines haben, es diffus ist oder zu weit gesteckt, oder ihnen weder gut tut oder vielleicht nicht attraktiv für sie ist.

Wenn man nur das Was und das Wie macht und damit unglücklich ist und nicht weiter kommt, sollte man das Warum hinterfragen. Denn um Erfolg zu haben, müssen wir immer andere Menschen mitreißen und begeistern.

 

Um Erfolg zu haben, müssen wir immer andere Menschen mitreißen und begeistern. @jeanbouffier click to tweet

 

Am Anfang damit sie uns unterstützen, uns Mut machen, uns helfen wenn wir zwischendrin scheitern, uns wieder aufsammeln, unsere Idee in die Welt mittragen, d. h. als Multiplikator wirken. Später dann weil wir Menschen als Kunden gewinnen wollen, sie unsere Kunden sind oder weil sie für uns arbeiten oder wir mit Ihnen.

 

Mein Beitrag für Frida erklärt was damit gemeint ist:

frieda_1

Frieda_2

 

Leidenschaft – Rapper im Flow

Wie können wir als mit Leidenschaft das machen, was wir tun? Kürzlich war ich auf einer Old School Hip Hop Party und kam mit jemandem ins Gespräch der sich mit Musik gut auskannte. Lustigerweise, kamen wir dabei auf Flow zu sprechen. Er meinte dazu: „Flow bedeutet eigentlich nichts mehr als „Fluss“. Jeder Rapper hat einen Flow, der ihn ausmacht, manche Rapper sind so gut, dass sie ihren Flow wechseln und variieren können. Gemeint ist im Endeffekt die Art wie es klingt, wenn der Rapper seinen Text rapt. Das wird beeinflusst von Stimmfarbe, Betonung, Lyrik etc. Von gutem Flow spricht man, wenn der Rap sehr gut zu dem Beat passt, d.h. wenn die Reime sehr gut auf den Takt passen, wenn der Rap es vermag, dich mit seinem „Fluss“ mitzureißen, also dich von seinem Inhalt zu überzeugen, oder auch wenn der Zuhörer einfach das Gefühl von einem zusammenhängendem Stück bekommt.“

Und genau darum geht es. Man begeistert wenn man im Flow ist, wenn alles zusammenpasst, weil das ‚warum‘  heraus zu hören und zu spüren ist.

 

Was genau ist Flow?

Das klärt ein früherer Artikel von mir hier.

Viele Menschen spüren Flow bei Dingen, die sie privat machen. Wie viel großartiger wäre es, wenn Menschen den auch viel mehr bei ihrer täglichen Arbeit spüren könnten. Denn nicht nur haben sie dann viel mehr Freude daran, sie sind auch viel produktiver und engagierter.

 

Wann sind Sie im Flow?

Herzlich

 

Unterschrift

 

PS: So sieht Frida aus: Sehr kreativ :)

 

Fida_3

Leave a Reply